zum Inhalt springen

Seminar zur Vertragsgestaltung in Springiersbach
20.- 22. Juni 2016

Zum zwanzigsten Mal fand dieses Jahr im Juni das traditionelle Seminar zur Vertragsgestaltung in Springiersbach an der Mosel statt. Unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Martin Henssler, Herrn Notar a.D. Prof. Dr. Günter Brambring und Herrn Prof. Dr. Matthias Kilian, haben dort neun Studierende ihre Seminararbeiten zum Thema Vertragsgestaltung vorgestellt. Die Vorträge waren mit Themen aus dem Familien-, Erb-, Anwalts-, Arbeits-, Kreditsicherungs- und Grundstücksrecht, sowie zur alternativen Konfliktbeilegung breit gefächert. Das ermöglichte einen umfassenden Einblick in die praktische Tätigkeit von Rechtsanwälten und Notaren. Die Vortragenden haben ihre jeweiligen Klausel- und Vertragsvorschläge vorgestellt, die dann mit den Teilnehmern diskutiert wurden. Aufgabe war es, die Verträge und Klauseln so zu formulieren, dass die Interessen der Mandanten bestmöglich berücksichtigt wurden.

Neben den Vorträgen der Studierenden haben die Rechtsanwälte Dr. Ulrich Sittard und Dr. Elmar Schnitker von Freshfields aus der vertragsgestaltenden Berufspraxis berichtet. Auch Herr Prof. Dr. Günter Brambring hat eindrücklich und mit vielen Beispielen von seiner langjährigen Tätigkeit als Notar erzählt und zahlreiche Fragen zur praktischen Arbeit beantwortet. Herr Dr. Dirk Michel konnte den Teilnehmern zum Abschluss viele nützliche Tipps zum wissenschaftlichen Arbeiten und ein Feedback zu den schriftlichen Ausarbeitungen geben.

Das Blockseminar fand in der Klosteranlage Springiersbach statt, was für eine besondere und angenehme Arbeitsatmosphäre gesorgt hat. Die Abgeschiedenheit und Ruhe ermöglichte ein produktives Arbeiten, wobei sich die Teilnehmer intensiv auf die einzelnen Themen einlassen konnten. Neben den juristischen Vorträgen und Diskussionen, war insbesondere der Spaziergang durch einen Weinberg mit anschließender Weinprobe und leckerem Flammkuchen im Weingut Meulenhof ein Höhepunkt des Seminars. Der Abend hat eine gute Möglichkeit geboten, sich persönlich mit den Professoren, Rechtsanwälten und auch untereinander auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Insgesamt ist das Seminar eine schöne und praxisnahe Abwechslung zum universitären Alltag und kann interessierten Studierenden nur empfohlen werden.

Camilla Städtler

Camilla Städtler